Unterseiten: Ausstattung | Fahrzeuge | Übung/Einsätze

Übung/Einsätze

Wartebereich für Asylsuchende in Erding

Am 08. Oktober 2015  wurden die Führungskräfte der Fachgruppe Trinkwasserversorgung des Ortsverband es Starnberg für eine Erkundung nach Erding alamiert. Vor Ort wurde bereits ein Warteraum für bis zu 5.000 Asylsuchende errichtet. Aufgrund spezifischer Anforderungen, wurde bei dieser Lageerkundung beschlossen, dass der Einsatz der Starnberger TWA nötig ist. Daraufhin wurde am Samstag, den 10. Oktober die mobile Trinkwasseraufbereitungsanlage auf dem Fliegerhorst in Erding aufgebaut.

Die Inbetriebnahme der Anlage erfolgte einige Tage später mit der Installation des mobilen Trinkwasserlabors und der Abnahme von einem unabhängigen Labor.

Der Einsatz dauerte bis zum Freitag, den 23. Oktober an und wurde erfolgreich abgeschlossen. Zur Unterstützung des 24-Stunden-Betriebes der Anlage und der stetigen Überwachung des  produzierten Trinkwassers durch die Laboranten, wurden zur Unterstützung weitere Ortsverbände alamiert. Somit waren auch Helfer der Fachgruppen TW des Ortsverbandes  Tübingen, Lemgo, Rüsselsheim, Rotenburg an der Fulda sowie Zwickau im Einsatz.

 

G7-Gipfel

Im Rahmen des G7-Gipfels vom 07. bis 08. Juni 2015unterstützte das THW-Starnberg das Treffen der größten Nationen in Schloss Ellmau. Aufgrund von möglichen Anschlägen auf das Trinkwasser, wurde zur Sicherheit die mobile Trinkwasserauf bereitungsanlage des Ortsverbandes in das vorhandene Leitungsnetz installiert. Der Einsatzzeitraum des Ortsverbandes war allerdings vom 30. Mai bis  09. Juni 2015. Aufgrund der Vorbereitungszeit sowie die enge Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt mit der anschließenden Beprobung der Anlage, begann der Einsatz schon weit vor dem eigentlich Treffen. In  diesem Zeitraum bereitete das THW Starnberg gut 1.000.000 Liter Trinkwasser auf.